Montag bis Freitag

täglich wechselnder Mittagstisch: frisch und ehrlich

 

Leibspeiserei

11 bis 14 Uhr

Schildenstraße 39 | Radebeul

Freitag

*
Deftige Bratwurstpfanne mit Kartoffelgratin {10,50}
oder
mit Sellerieschnitzel {9,50}
*
DDR-Tomatensoße mit Jagdwurstwürfel, Makkaroni und geriebener Gouda {9,50}
*
Chickencurry  und Reis {10,-}
*
Lauwarmer italienischer Nudelsalat mit Zucchini, Rucola, getrockneten Tomaten, Parmesan und Pinienkernen, dazu Kräuterrahm {9,-}
+ Sellerieschnitzel {10,50}
*
Schaltibarschtschiai - Litauische Kalte rote Beete Suppe mit Kefir, Dill und Ei, dazu hausgebackenes Brot {7,-}
*
Hausgemachte Rhabarber-Vanille-Limonade {2,50}
*

* * * * * * * * * *

Die Leibspeiserei schließt zum 1.Juli 2024 nach 14 Jahren.

 

Das Ende eines Kapitels

2009

Aus mancherlei Gründen kündige ich meinen wundervollen Job in der Schmiede. Suche erfolglos einen Kochjob, schreibe mich beim Existenzgründerseminar ein, um ein bisschen Zeit zu haben und wenn ich schon mal da bin, mach ich halt mit. Obwohl ich nicht selbständig sein will – zu viel Verantwortung, zu viel Arbeit, zu wenig Wochenende und tagsüber geht das ja mal gar nicht.

Mein bester Kumpel sagt: »Koch doch für unsere Firma, sind 60 bis 70 Leute, du kannst das besser.«

Gesagt, getan.

 

2010

Naja, und mein Onkel sagte: »Meine Lokalität damals hätte Leibspeiserei heißen sollen.«

 

1. April 2010

Eröffnung der »Leibspeiserei« mit zusammengekauften, geschenkten und durch Zufall und Glück erworbenen Gerätschaften kochte ich die 60 bis 70 Essen täglich und alles lief recht gut und dann kamen die Gäste, es sprach sich herum und nach drei Monaten war die Bude voll und ich – haltlos überfordert – stellte die erste Mitarbeiterin ein. Es passierte Vieles. Gäste kamen und Mitarbeiter kamen, ein LKW kam unverhofft zur Wand hinein, die von uns bekochte Firma expandierte und wir mit. Viele Gäste wurden zu Stammgästen – man kannte und mochte sich. So vergingen ganz paar Jahre. Die Küche in der Leibi wurde zu klein, der Gastraum sowieso und hinzu kam die Küche der Gaststätte im Lößnitzbad. Diese floppte aus mancherlei Gründen und der Saal wurde lediglich vermietet. Doch der Wunsch, an diesem schönen und besonderen Ort die Kneipe neu zu beleben, hatte sich längst bei mir festgesetzt.

 

13. März 2024

Eröffnung der Lößnitzbar.

 

30. Juni 2024

Schließung der Leibspeiserei.

Mit einer Träne im Knopfloch müssen wir aus schon wieder mancherlei Gründen den Mittagstisch einstellen und hoffen, die neuen Betreiber machen es ehrlich und mit Leidenschaft - dann kommen wir auch mal Mittag essen.

Ihr seid ein phantastisches Publikum, die besten Gäste, die ich mir wünschen kann und es macht traurig, dass es vorbeigeht, denn Liebe geht durch den Magen und alles Leben ist Veränderung. Punkt.

Euer Micha

 

 

* * * * * * * * * *

Frisch, regional, schnörkellos

Wir kochen mit Liebe und Leidenschaft und das für Sie. Ohne lange Wartezeiten bekommen Sie in einer kurzen Mittagspause etwas Leckeres auf den Teller. Kommen Sie vorbei und seien Sie unser Gast. Wir freuen uns auf Sie!


Fabrikstraße 47 |  01445 Radebeul | www.loessnitzbar.de 

Wir freuen uns Euch in der Lößnitzbar willkommen zu heißen. Wir haben von Mittwoch bis Samstag immer ab 17:00 Uhr geöffnet. 

Genießt eine schöne Zeit bei uns. 

Auf bald, Micha & Kristin